Ohne Bäuerin läuft gar nichts

Normalerweise hätten der Salzburg Marathon und der Salzburger Frauenlauf am vergangenen Wochenende stattgefunden. Die Veranstalter Ruth und Johannes Langer haben sich dafür eine Alternative überlegt: Die 4.2 Challenge
Ohne Anmeldung, ohne Starttermin und gemeinsamen Treffpunkt sollen die TeilnehmerInnen 4,2 Kilometer laufen oder walken. Zusätzlich können die LäuferInnen und WalkerInnen für den Spendenpool von „Club RunAustria – One Mile For A Smile“ spenden. Durch diese Spenden werden elf Charity-Projekte unterstützt. Die Bäuerinnenorganisation geht seit 2015 jedes Jahr an den Start des Salzburger Frauenlaufs. Deshalb hieß es auch bei diese Challenge: Ohne Bäuerinnen läuft gar nichts. Verteilt über das ganze Land Salzburg warfen sich die Bäuerinnen in ihre „Ohne Bäuerinnen läuft gar nichts“- Laufshirts und absolvierten die 4,2 Kilometer auf verschiedenste Arten. In Golling trafen sich 13 Läuferinnen, natürlich mit Einhaltung der Sicherheitsbedingungen, der Nockstein wurde erklommen und einige starteten bereits um kurz nach 06:00 Uhr morgens. Die Bäuerinnen halten sich weiterhin fit, denn nächstes Jahr kann die Bäuerinnenorganisation hoffentlich wieder mit einer großen Teilnehmerinnenzahl vor Ort begeistern.