LFI-Farminarreihe zum Thema „Exkursionen kreativ gestalten“

Das 2. Farminar findet am 07.12. von 10:30 – 11:30 Uhr auf dem Wurmhof Thaller statt. Hier geht's zu mehr Infos und zur Anmeldung!
© LK NÖ/Philipp Monihart
© LK NÖ/Philipp Monihart
Sie spielen mit dem Gedanken ein Exkursionsbetrieb zu werden, fragen sich aber wie Sie Exkursionen am besten umsetzen können? Sie sind bereits ein Exkursionsbetrieb, haben aber das Gefühl es ist an der Zeit neuen Wind in Ihre Exkursionen zu bringen?

Dann ist unsere 3-teilige Farminarreihe zum Thema „Exkursionen kreativ gestalten“ genau das Richtige für Sie. Am 25.11.21 erzählt Andreas Gugumuck wie er Besucher*innen der Wiener Schneckenmanufaktur mit Geschichte, Produktion, Haltung und Verarbeitung der Wiener Schnecke bekannt macht. Am 07.12.21 gibt Gaby Thaller Einblicke in ihre Führungen durch die Kompostierungshalle, die Herstellung von Regenwurmhumus im Wurmstall, das Wurmkino und den Hofladen. Am 14.12.21 zeigt Peter Haring wie er seinen Besucher*innen die tägliche Arbeit und das Leben auf einem konventionellen Milchviehbetrieb näherbringt. 
 

Der Wurmhof Thaller

Der Wurmhof Thaller macht aus dem Mist der Vergangenheit Dünger für die Zukunft. Aus den Rohstoffen Mist, Gras, Strauchschnitt und Stroh stellt der Betrieb Rohkompost, welcher an ihre Kompostwürmer verfüttert wird, her. Ihre Tiere veredeln dieses Futter zu wertvollem Dünger – dem sog. Regenwurmhumus. Die Qualität des Humus: keine tierischen Ausgangsstoffe, keine Industrieabfälle als Ausgangsstoffe, geringe Aufwandsmenge, gesundes Bodenleben, Nährstoffverfügbarkeit, Humusverbesserung, reduzierte Kosten, lange Lagerqualität, sehr reich an Mikroorganismen, hohe Wasserspeicherkapazität, Nachhaltigkeit.

Gut zu Wissen

  • Vortragende: Gabriele Thaller, Eigentümerin des Wurmhofes Thaller
  • Moderation: Mara Lindtner, MSc., LFI Österreich
  • Technik vor Ort: Ing. Gerald Pfabigan, LFI Österreich
  • Veranstalter: Ländliches Fortbildungsinstitut Österreich
  • Kursbeitrag: Das Farminar wird im Rahmen des Bildungsprojektes „Innovationsoffensive" des Ländlichen Fortbildungsinstitut Österreich finanziert und kann den Teilnehmenden kostenlos angeboten werden.