Pensionserhöhung für 2019 beschlossen

Die Bundesregierung hat die Pensionserhöhung für 2019 am 10. Oktober 2018 im Ministerrat beschlossen. Das bringt ab 2019 ein größeres Plus für Bezieher kleiner Pensionen.

Die Pensionserhöhung im Detail


Erhöhung um bis 1.115,- Euro 2,6 Prozent
über 1.115,- bis 1.500,- Euro variabel 2,6 bis 2 Prozent
über 1.500,- bis 3.402,- Euro 2 Prozent
über 3.402,- Euro 68,- Euro
Für Bauernpensionistinnen und Bauernpensionisten wird sich die Pensionserhöhung 2019 mit drei Millionen Euro im Monat sehr positiv niederschlagen. Bauern haben überwiegend kleine Pensionen, die nun allerdings bevorzugt behandelt werden. Die Bauernpension ist für die Versicherten ein wesentlicher Faktor zur finanziellen Stabilität im Alter, aber auch bei schweren Erkrankungen. Zudem haben auch die Leistungen im bäuerlichen Sozialsystem einen nicht unwesentlichen Anteil an der Finanzkraft des ländlichen Raumes", betont  SVB-Obfrau Theresia Meier. 
Das Pensionsrecht für Bäuerinnen und Bauern sei herzeigbar. Dies nicht nur – wie Studien beweisen – im internationalen Vergleich, sondern weil im Betrieb beide Ehegatten automatisch Pensionsversicherungszeiten erwerben und später auch jeder Ehegatte Anspruch auf eine eigene Altersvorsorge hat. Das ist deshalb wichtig, weil dies die Anrechnung von Kindererziehungszeiten, aber auch krankheitsbedingte Pensionen für jeden Ehegatten ermöglicht. Zudem garantiert eine funktionierende Altersversorgung, wie wir sie in Österreich haben, eine rechtzeitige Betriebsübergabe ohne jeweils die jüngere Generation belasten zu müssen, so Meier.
 
SVB Generaldirektor Mag. Franz Ledermüller weist darauf hin, dass die bäuerliche Gruppe von der Weitsichtigkeit jener bäuerlichen Funktionäre profitiere, die von Anfang an auf eine Einbeziehung der Bäuerinnen und Bauern in das System der gesetzlichen Sozialversicherung hingearbeitet haben. "Das war zwar ein langer und äußerst schwieriger und manchmal auch von den eigenen Berufskollegen nicht sehr positiv begleiteter Prozess, der aber den bäuerlichen Familien heute ein leistungsstarkes Alterssicherungssystem garantiert", unterstreicht Ledermüller.