PROJEKT SCHMATZI

NUN auch in der Steirermark gestartet! In Zusammenarbeit mit der Landwirtschaftskammer Tirol konnte im Oktober die erste Einschulung zum Projekt SCHMATZI in der Steiermark starten. An der Pädagogischen Hochschule Graz ließen sich 9 Pädagoginnen in einem 2tägigen Seminar die vielfältigen Möglichkeiten der „Schmatzi-Kiste“ zeigen. Durch das große Angebot an fertig aufbereiteten, pädagogisch fundierten Materialien ist ein Einsatz im Unterrichtsalltag schnell und einfach möglich. Spielerisch Wissen vermitteln war noch nie so einfach!

Schmatzi unterstützt die Ernährungserziehung in der Volksschule durch methodisch-didaktische Lehr, Lern- sowie Spielmaterialien.

PROJEKTENTWICKLUNG

Nach dem das Projekt vor 17 Jahren in Tirol erfolgreich gestartet ist, gibt es nun auch eine Umsetzung in der Steiermark und in Vorarlberg. Die Landwirtschaftskammer Tirol entwickelte damals zusammen mit Lebensmitteltechnologen, Kindergartenpädagogen und Ernährungswissenschaftlerinnen dieses Konzept, das in Tirol sehr erfolgreich durchgeführt wird.
Heute verwenden bereits 75% aller Kindergärten und 50% aller Volksschulen in Tirol (Das Projekt wurde 2006 für die Volksschulen weiterentwickelt) dieses Konzept aktiv. Aber auch die Einbeziehung der Eltern bzw. die Zusatzangebote/Zusatzmaterialien machen dieses Programm so besonders.
Materialien.png
Materialien Schmatzi © Marika Pichler

ANGEBOTE

  • SCHMATZI-KISTE: Spiel- und Lernmaterialien
  • SCHMATZI-MAPPE: Kapitel zu unterschiedlichen Produkten und Themen der Jahreszeiten
  • Fortbildungen für Pädagoginnen und Pädagogen
  • Projektbegleitende Elternarbeit: Workshopangebot / Jahreszeitenkalender für die Ernährungsbildung zu Hause
  • Schmatzi Lieder CD
  • Buch „Schmatzi – schlau genießen" Spiele
_Okt.19_4.jpg
_Okt.19_4 Schmatzi 4 © Mariak Pichler

ZIELE

Lernen über Ernährung, Landwirtschaft und Gesundheit Lernen über heimische Lebensmittel der Region

Ein besonderes Anliegen von „Schmatzi – Essen mit allen Sinnen genießen“ ist es, aufzuzeigen, dass hinter jedem Lebensmittel ein verantwortungsvolles Stück Arbeit in der Landwirtschaft steckt. „Essen & Trinken“ – jeder Mensch lebt von einem Stück Land.

Lernen über heimische Lebensmittel der Jahreszeit

Tomaten aus Spanien, Äpfel aus Chile, Salate aus Italien… unsere Obst- und Gemüseregale bieten das ganze Jahr über eine breite Produktpalette. Die meisten dieser ausländischen Lebensmittel haben jedoch lange Transportwege hinter sich und tragen einen großen CO2 Rucksack. Dabei bietet die heimische Landwirtschaft zu jeder Jahreszeit die unterschiedlichsten Köstlichkeiten. Kinder zu kritischen Konsumenten erziehen. Bewusstseinsbildung – welche regionalen Lebensmittel wachsen zu welcher Jahreszeit?

 
_Okt19_.jpg
_Okt19_ Schmatzi 1 © Marika Pichler

Ein weiteres großes Anliegen von Schmatzi.

Lernen mit allen SinnenDurch hautnahes „Begreifen“, vergleichendes Schmecken, Riechen, Sehen und Hören von frischen und ursprünglichen Lebensmitteln soll das kritische Urteilsvermögen von Kindern gefördert werden.

Alle Sinne ansprechen – Erlebnis und direkte Erfahrung mit heimischen Essen und Trinken
Unterschiede und Ähnlichkeiten bewusst mit allen Sinnen wahrnehmen
Sensibilisieren für Genuss und Gesundheit und eine bewusste Beziehung zu unseren Lebensmitteln aufbauen
Fördern von Geschmacksvielfalt und Geschmackssicherheit
Foto_Schmatzi_Einschulung_Okt.19_2.jpg
Foto_Schmatzi_Einschulung_Okt.19_2 Einschulung Schmatzi 1 © Marika Pichler

Informationen

Mag. Marika Pichler, BSc 
Projekt Schmatzi
Bezirkskammer für Land- und Forstwirtschaft OBERSTEIERMARK
Wiener Straße 37 | 8600 Bruck an der Mur
T +43 (664) 602596-4125 | F +43(3862) 51955-4151
marika.pichler@lk-stmk.at | www.stmk.lko.at | www.schmatzi.at