Traumhafte Deko-Ideen aus Trockenblumen

Natürlich schön - 40 Tipps zum Selbermachen.
Jetzt, gegen Ende des Winters erwacht die Natur, um sich Woche für Woche in neuer Schönheit zu zeigen. Sie gibt ihre Kleinode preis, mit denen man das ganze Jahr über natürliche Schönheiten und Dekoelemente basteln kann. Welche Pflanzen dafür geeignet sind, wo man sie findet, wie sie im eigenen Garten oder am Balkon gedeihen und wie man sie richtig konserviert, um prachtvolle Kränze, Sträuße oder Blütenzauber einfach und kostengünstig herstellen zu können, wird in unserem neuen Buch "Trockenblumen -Natürlich schön“ verraten, sagt Cornelia Mikitsch-Rogatsch, Mitautorin des Buches. Wer jetzt schon mit offenen Augen durch die Natur geht, kann bereits erste "Vorräte“ für traumhafte Dekorationen sammeln.
P_ALT
Buch Trockenblumen © © Stephanie Scheiber Photography
Cornelia Mikitsch-Rogatsch und Sonja Steiner, beide gelernte Floristinnen, Bäuerinnen und Seminarbäuerinnen des Ländlichen Fortbildungsinstitutes der Landwirtschaftskammer (LK) Kärnten zeigen 40 wunderschöne Dekoideen mit selbstgetrockneten Blumen, darunter traumhafte Sträuße, einladende Türkränze, raffinierte Gestecke und Tischdekorationen sowie herrliche Blumensträuße.

In dem Buch werden Tipps verraten, wie man mit den richtigen Materialen, rechtzeitig gepflückt und richtig getrocknet, im Handumdrehen einfache Dekorationen bis hin zum großen Ensemble selbst gestalten kann. "Das Material dazu wächst am Feldrand, im Wald, im eigenen Garten oder am Balkon. Man braucht nur einfaches Bastelmaterial wie Wickeldraht und Klebepistole“, so Cornelia Mikitsch-Rogatsch.
P_ALT
Pfingstrosen-Traum © © Alexander Stiegler, lepix photography
Bei Trockenblumen denkt man oft nur an die wunderschönen haltbaren Rosen oder an getrocknete Blütenblätter. Sie können aber weit mehr und werden oft unter ihrem Wert geschlagen, ist Sonja Steiner überzeugt. Denn ganz einfach kann ein Pfingstrosen-Traum das ganze Jahr über Freude bereiten oder die bei Kindern allseits beliebte Pusteblume erhalten und zu Dekozwecken eingesetzt werden.

Man kann bald beginnen Birkenäste zu sammeln. "Wichtig ist, dass der Saft bereits in den Ästen ist, diese aber noch nicht ausgetrieben haben. Diese Äste lassen sich dann besonders gut biegen und stellen eine tolle Grundlage für einen Kranz dar“, verrät Cornelia Mikitsch-Rogatsch. In wenigen Wochen gibt es den ersten Hahnenfuss und zahlreiche Wiesengräser, die sich im trockenen Zustand wunderbar für Dekorationen eignen. Welche Pflanzen sich besonders gut zum Trocknen eignen, wann man sie ansäen soll bzw. wo man sie findet, wird in dem Buch ebenfalls dargestellt. Man kann übrigens auch Palmkätzchen trocknen und daraus wunderschöne Osterdekoration herstellen, meinen Sonja Steiner und Cornelia Mikitsch-Rogatsch abschließend. Dabei denken die beiden bereits an weitere 40 Tipps und Ideen.
P_ALT
Mikitsch-Rogatsch Cornelia und Steiner Sonja © © Stephanie Scheiber Photography

Zu den beiden Autorinnen:

Cornelia Mikitsch-Rogatsch und Sonja Steiner, Autorinnen des Buches "Trockenblumen - Natürlich schön“, sind beide gelernte Floristinnen, Bäuerinnen und Seminarbäuerinnen des Ländlichen Fortbildungsinstitutes der Kammer für Land und Forstwirtschaft in Kärnten. Sie bewirtschaften in der Kärntner Gemeinde Himmelberg mit ihren Familien Mutterkuhbetriebe und sind auf Eigenversorgung spezialisiert, darunter Schweine, Fische und Hühner. Beide Autorinnen geben ihr Wissen über die Schätze der Natur und den nachhaltigen Umgang mit heimischen Lebensmitteln in Workshops und Kursen weiter, darunter besonders gerne in Schulen.

Den Ansporn für die ideenreiche und nachhaltige Nutzung von Naturmaterialien haben den beiden Autorinnen ihre erfolgreichen Teilnahmen an Landes- und Bundeswettbewerben der Floristenlehrlinge gegeben. Seitdem haben sie ihre Kreativität stets weiterentwickelt und Dekorationen aus den Kleinoden der Natur sind zu ihrer Leidenschaft geworden.

Das Buch ist im Feber 2021 im Landwirtschaftsverlag, Top Agrar Österreich erschienen und bereits im Buchhandel und bei den beiden Autorinnen erhältlich. Musterexemplare zum Schmökern und Kaufen gibt es in der Landwirtschaftskammer Kärnten in Klagenfurt und in der Außenstelle Feldkirchen der LK Kärnten.