Wo kommt's her?

Mit "Wo kommt's her" wird der heimischen Landwirtschaft ein Gesicht geben und über regionale Lebensmittel informiert. Nach einem erfolgreichen Start auf Facebook sind wir nun auch auf Instagram zu finden.
Handydisplay auf welchem Kühe auf einer Alm zu sehen sind
Wo kommt"s her? Immer mehr Menschen wollen wissen, woher unsere Lebensmittel kommen und wer dahinter steckt. © LK Österreich
Die Frage ist nicht nur, ob Österreicherinnen und Österreicher mehr regional einkaufen - sondern auch, wie wir sie dazu bringen. Die Antwort darauf lautet "digitale Transformation", durch den Einsatz digitaler Technologien Veränderungen in Gesellschaft und Alltagsleben anzustoßen. Mit seinem neuen Facebook-Auftritt und der Social Media-Kampagne "Wo kommt’s her?" will das Agrarische Informationszentrums (AIZ) der Gesellschaft einen direkten, persönlichen und authentischen Einblick in die österreichische Landwirtschaft geben und damit deren Chancen und Position am Markt stärken. Wissen rund um heimische Lebensmittel und ihre Produktion wird vermittelt, wodurch der Dialog zwischen Landwirtschaft und Gesellschaft gefördert wird.

Wollen auch Sie wissen, woher Ihre Lebensmittel kommen und wie diese produziert werden? Dann folgen Sie "Wo kommt's her" auf Facebook und Instagram!