Webinarreihe „Einstieg in die Direktvermarktung“

Bäuerinnen und Bauern, die sich vorstellen können, zumindest einen Teil ihrer Produkte selbst zu vermarkten, haben die Möglichkeit, einen Überblick der wesentlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen für einen Einstieg in die Direktvermarktung zu bekommen.
Webinar.jpg
Webinar für den Einstieg in die Direktvermarktung © © LK-OÖ-Ritzberger
Die Direktvermarktung erhält derzeit in verschiedensten Medien viel Aufmerksamkeit. Die Erfahrungen der letzten Monate und Umfragen zeigen, dass Konsumentinnen und Konsumenten mehr Lebensmittel direkt bei Bauern einkaufen wollen. Bäuerinnen und Bauern, die sich vorstellen können, zumindest einen Teil ihrer Produkte selbst zu vermarkten, haben die Möglichkeit einen Überblick der wesentlichen Rahmenbedingungen und Anforderungen für einen Einstieg in die Direktvermarktung zu bekommen.

Inhalt: Wissenswertes rund um den Einstieg in die Direktvermarktung

Teil 1: Direktvermarktung in Österreich: Begriffe, Übersicht, Trends; Was sind die wesentlichsten Voraussetzungen, was ist gewerberechtlich möglich? Wie kann der Einstieg klappen?

Teil 2: Wie wirkt sich Direktvermarktung auf Steuer und Sozialversicherungsabgaben aus? Welche Aufzeichnungspflichten sind zu erfüllen? Die Grundlagen der Wirtschaftlichkeit und des Marketings für Einsteiger in die Direktvermarktung.

Teil 3: Welche Anforderungen gelten bezüglich baulicher Anforderungen, Ausstattung und Hygiene? Wann und wie sind Lebensmittel zu kennzeichnen? Wie kann die Qualität gesichert und die bäuerliche Herkunft ausgelobt werden?
Zielgruppe: Die Webinarreihe richtet sich an Bäuerinnen und Bauern, die überlegen in die Direktvermarktung einzusteigen.
   
Termine:
    Teil 1: Dienstag  7. Juli 2020,  9:00 - 11:30 Uhr
    Teil 3: Dienstag 14. Juli 2020,  9:00 - 11:30 Uhr
    Teil 2: Dienstag 21. Juli 2020, 9:00 - 11:30 Uhr

Referentinnen: DI Dr. Martina Ortner (Bildungsprojekt Direktvermarktung, LK Österreich), Mag. Marion Böck (LK Österreich)

Moderation: Manuela Fratzl, BA (LFI Österreich)

Kosten: kostenlose Pilotveranstaltung
 
Anmeldung ist bis 1. Juli 2020 über die Homepage des LFI Österreich möglich!