Sympathische Aktion der Grazer Krauthäuptel-Bäuerinnen und Bauern

Und für Schleckermäulchen gibt es den Sommerhit – das absolut neue Grazer Krauthäuptel-Eis der Gelateria Sax.
4Lk-Danner_.jpg
4Lk-Danner_ Vizepräsidentin Maria Pein und Markus Hillebrand, Sprecher der Grazer Krauthäuptel-Bauern. © LK- Danner
  Großer Auftritt für den Grazer Krauthäuptel. Weil die kühlen Nächte der vergangenen Tage ihn außergewöhnlich knackig gedeihen ließen und sein rot-violettes Randerl besonders ausgeprägt haben, schmeckt der Aristokrat unter den Salaten jetzt vorzüglich. Aus diesem Anlass erfreuten Landwirtschaftskammer-Vizepräsidentin Maria Pein und Bürgermeister Siegfried Nagl die Grazerinnen und Grazer bei einer einmaligen Verteilaktion mit einem frisch geernteten Grazer Krauthäuptel.

Kalorienarm und leicht.
Vizepräsidentin Maria Pein: „Der beliebteste Salat der Steirer ist ein wahrer kulinarischer Hochgenuss. Er punktet mit seinen zartknackigen, leicht süßlichen bitterfreien Geschmack und die vielen wertvollen Inhaltstoffe, die ihn zu einer wahren Vitaminbombe machen. Er ist sehr kalorienarm und ideal für leichte Kost sowie für Schonkost.“
Grazer Krauthäuptel darf beim Essen nicht fehlen. Auch Bürgermeister Siegfried Nagl zeigte sich begeistert: „Graz ist Österreichs Genusshauptstadt, weil wir das Zentrum einer Genussregion sind. Danke dafür den Bäuerinnen und Bauern in Graz und dem Umland. Unsere Spezialität der Grazer Krauthäuptel darf einfach bei keinem Essen fehlen! Ich freue mich, dass so viele Menschen sich heute ihren Grazer Krauthäuptel geholt haben!“
Grazer Krauthäuptel-Eis ist gleich ein Sommerhit.
Grazer Krauthäuptel gibt es jetzt auch als Eis – kreiert von der Gelateria Sax. Dazu Markus Hillebrand, Sprecher der Grazer Krauthäuptel-Bäuerinnen und Bauern: „Mit dem Krauthäuptel-Eis ist ein echter Sommer-Hit gelungen, man kann damit den süßen Gusto stillen und nebenbei auch das Gewissen beruhigen – man isst ja gesunden Salat!“ Erhältlich ist die neue Kreation in allen Sax-Eis-Geschäften in Graz. Zahlen und Fakten. In der Steiermark kultivieren rund 100 Salatbauern auf rund 150 Hektar den vitaminreichen und kalorienarmen Grazer Krauthäuptel. Das Anbaugebiet liegt vorwiegend im Grazer Raum und in der Südoststeiermark. Erkennbar ist der Grazer Krauthäuptel am feingezackten roten Randerl.


Fotos honorarfrei/ Credit: ©LK-Danner Bild 1: Sympathische Aktion: Bürgermeister Siegfried Nagl, Vizepräsidentin Maria Pein und Grazer Krauthäuptel-Sprecher Markus Hillebrand (v.l.n.r.) verteilten heute am Grazer Hauptplatz den Aristokraten unter den Salaten. Bild 2: Große Freude bei den Grazerinnen und Grazer. Bild 3: Vizepräsidentin Maria Pein und Bürgermeister Siegfried Nagl bei der Grazer Krauthäuptel-Verteilaktion Bild 4: Vizepräsidentin Maria Pein und Markus Hillebrand. Bild 5: Die Grazer Krauthäuptel-Bauern mit Vizepräsidentin Maria Pein (mitte). Bild 6: Der Sommerhit: Grazer Krauthäuptel-Eis.