Simone Schmiedtbauer auf Bundesliste für EU-Wahl

Die Spitzenkandidation des Österreichischen Bauernbundes ist Bäuerin und Bürgermeisterin in Hitzendorf (Stmk.)
web_Schützenhöfer_Schmiedtbauer_1-1.jpg
Steirische Spitzenkandidatin für EU-Wahl Simone Schmiedtbauer mit LH Hermann Schützenhöfer. © StVP/Foto Fischer
Zu Wochenbegin hat Bundeskanzler und ÖVP-Bundesparteiobmann Sebastian Kurz die offizielle Kandidaten-Liste der ÖVP für die EU-Wahl am 26. Mai 2019 vorgelegt. Auf den vorderen Plätzen positioniert ist die Spitzenkandidatin des Österreichischen Bauernbundes, Simone Schmiedtbauer. Sie ist auch die Spitzenkandidatin der Steirischen Volkspartei, Bürgermeisterin der Marktgemeinde Hitzendorf mit mehr als 7.000 Einwohnern, betreibt mit ihrem Mann eine Landwirtschaft und war vorher in einer Bank tätig.

Topkandidation für das Europaparlament

Simone Schmiedtbauer wurde am 8. Juni 1974 in Graz geboren, ist verheiratet und hat zwei jugendliche Töchter. 2009 kam sie als Quereinsteigerin in die Politik und konnte seit damals viele Jahre politische Erfahrung auf kommunaler Ebene sammeln, unter anderem als Bürgermeisterin der Gemeinde Hitzendorf. Auch als Landeskammerrätin und Bauernbund-Hauptbezirksobfrau engagiert sie sich seit Jahren für die Anliegen der Bäuerinnen und Bauern. Ursprünglich stammt Schmiedtbauer aus einer Selbstständigen/Angestellten-Familie und begann ihre berufliche Laufbahn in einer Bank. Heute bewirtschaftet sie gemeinsam mit ihrem Mann einen Schweinemastbetrieb mit Direktvermarktung. Ihr starkes Engagement für den ländlichen Raum spiegelt sich auch in zahlreichen ehrenamtlichen Aktivitäten wider. Für sie ist es eine Selbstverständlichkeit, in verschiedensten Ausschüssen tätig zu sein.