Kärnten: Stefanie Ofner ist geprüfte „Forstfacharbeiterin“

Sehr kurzfristig hat sich Stefanie Ofner entschlossen, am Forstfacharbeiterkurs an der FAST Ossiach teilzunehmen. Mit keinerlei Berufserfahrung oder Kenntnissen in diesem Fachgebiet fuhr sie mit einem schummrigen Gefühl im Bauch zu meinem ersten Kurstag.
Forstfacharbeiterin_Stefanie Offner Stefanie Offner © LK Kärnten
Forstfacharbeiterin_Stefanie Offner Stefanie Offner © LK Kärnten
Mit keinerlei Berufserfahrung oder Kenntnissen in diesem Fachgebiet fuhr sie mit einem schummrigen Gefühl im Bauch zum ersten Kurstag. "Was mich dort erwartete, konnte ich mir nicht einmal in meinen Träumen vorstellen: 22 Männer und ich die einzige Frau, die vor dem Kurs noch nie im Wald gearbeitet, geschweige denn, eine Motorsäge in der Hand gehabt hat. Aber ich war motiviert und lernbereit! In der fünfwöchigen Ausbildung lernte ich alles rund ums Thema Wald, Bewirtschaftung, richtige Arbeitstechniken, Forstschutz, Holzvermessen, Sicherheit und natürlich das Schneiden mit der Motorsäge. Nach ein paar Tagen war mir bereits klar, dass ich diese Arbeit und die Themen sehr interessant finde. Ich habe viel, eigentlich alles neu erlernt und mir wurde bewusst, wie wichtig und wertvoll eine ideale Waldbewirtschaftung ist", berichtet Ofner.  Die Inhalte dieser wertvollen Ausbildung kann sie nun im eigenen Wald umsetzen. Nach wochenlangen Lernen und vielen aufregenden und spannenden Momenten, sowie etlichen neuen Erfahrungen konnte sie die Prüfungen zur Forstfacharbeiterin mit ausgezeichnetem Erfolg abschließen. Ofner: "Am Ende des Kurses viel mir sogar das Fällen eines Baumes nicht mehr schwer. Außerdem kann ich jetzt sogar zu Hause am Hof mit meinen Männern über das Thema „Wald und Waldbewirtschaftung“ fachsimpeln und verstehe mehr als diese davon!"

Die FAST Ossiach ist eine wunderbare Lehrstätte mit ausgezeichneten Vortragenden und stets freundlichem Personal, dies ich mit besten Wissen und Gewissen weiterempfehlen kann. Es war mir eine Ehre diesen Kurs besucht haben zu dürfen.