Hochschullehrgang "LEBENsmittelwissen für Pädagog(inn)en" geht in die 2. Runde

Nach der Evaluierung und Adaptierung des Konzepts, wurde ein weiterer Lehrgang 2021/22 ausgeschrieben.
Der von der Arbeitsgemeinschaft Österreichische Bäuerinnen iniitierte und von der Hochschule für Agrar- und Umweltpädag (HAUP) als Leadpartnerin unter Beteiligung der Länder-LFI und anderer Bildungsclusterpartnerinnen entwickelte Lehrgang mit Pädagog(inn)en der Sekundarstufe I aus ganz Österreich wurde 2019/20 sehr erfolgreich durch. Nach der Evaluierung und Adaptierung des Konzepts, wurde ein weiterer Lehrgang 2021/22 ausgeschrieben.

Zielgruppe

Der 12-tägige Hochschullehrgang stellt eine berufsbegleitende Bildungsmaßnahme dar. Zielgruppen sind Pädagog(inn)en aus dem nicht-landwirtschaftlichen Fachbereich der Sekundarstufe I sowie Lehramtsstudent(inn)en der Sekundarstufe I.

Zielsetzung

Teilprojekt verankert ist, ist die Vermittlung eines realistischen Bildes der österreichischen Landwirtschaft im Zusammenhang mit Umwelt und Ernährung. Der daraus resultierende Hochschullehrgang "LEBENsmittelwissen" unterstützt Pädagog(inn)en bei der Ernährungs- und Verbraucherbildung von Kindern und Jugendlichen von 10 bis 14 Jahren. In Zusammenarbeit mit einer Vielzahl von Partnern aus dem Bereich Ernährung, Landwirtschaft und Pädagogik wird eine breite Themenabdeckung in der Lehrgangsgestaltung erreicht. Es gelingt ein professioneller interdisziplinärer Unterricht rund um "Lebensmittelwissen" - ganz nach dem Motto
  • LEBENsmittelwissen -
  • MITTEL zum Leben -
  • WISSEN um Mittel zum Leben

Pädagog(inn)en erlangen für die Unterrichtsprinzipien wie "Umweltbildung für nachhaltige Entwicklung" auf dem Sektor "LEBENsmittelwissen" eine fachliche und fächerübergreifende Schulung. Es soll ein Ansporn zur fachspezifischen Unterrichtsentwicklung (Ernährung und Haushalt, Biologie und Umweltkunde oder Geografie und Wirtschaftskunde, etc.) gegeben und so Wissen um Lebensmittel forciert werden.

Durchführungszeitraum

Der Lehrgang findet von Juli 2021 bis April 2022 statt. Er ist in fünf Module gegliedert. Für den zertifizierten Abschluss ist die Absolvierung aller Module sowie einer Projektarbeit verpflichtend. Nachstehend finden Interessierte sowohl Folder mit detaillierten Informationen zum Lehrgang sowie Anmeldeformulare jeweils für Teilnehmer aus Wien und Umgebung ("Durchführungsstandort Ost") sowie für Salzburg uU. ("Durchführungsstandort West").

Anmeldungen sind bis spätestens 1. März 2021 an die Lehrgangsleitung zu senden:
  • per Post: Dipl.-Ing. Sabine KAHRER, BEd
    Hochschule für Agrar- und Umweltpädagogik
    Angermayergasse 1, 1130 Wien
    Tel: 01/877 22 66 DW 6216 92
  • Per E-Mail: sabine.kahrer@agrarumweltpaedagogik.ac.at

Downloads zum Thema