Hilfestellungen für die praktische Umsetzung von Gender Mainstreaming im ländlichen Raum

Gender Mainstreaming soll zu einer geschlechtergerechten und solidarischen Gesellschaft beitragen, in der Chancen, Möglichkeiten und Verpflichtungen gleich verteilt sind. Finden Sie hier hilfreiche Informationen und Checklisten!
.jpg
© Peggy und Marco Lachmann-Anke _ pixabay.com_CCO
Die Gleichstellung von Frauen und Männern ist dann kein Randthema mehr, sondern ein selbstverständlicher Teil aller Prozesse und Maßnahmen. Frauen und Männer werden somit nicht mehr als einheitliche Gruppe gesehen, sondern ihre jeweiligen sozialen, ethnischen oder altersmäßigen Unterschiede werden berücksichtigt.

Im Rahmen des Programms Ländliche Entwicklung 14-20 LE 14-20 wurde eine Arbeitsgruppe unter der Leitung des Netzwerk Zukunftsraum Land zum Thema „Gleichstellung von Frauen und Männern und Chancengleichheit im ländlichen Raum“ einzurichten. Der grundsätzliche Auftrag an die Arbeitsgruppe lautete: Im Sinne einer nachhaltigen Entwicklung soll die Gleichstellung von Frauen und Männern sowie die Chancengleichheit aller Bevölkerungsgruppen im ländlichen Raum unter Einbeziehung von Expertinnen und Experten gefördert werden.
Zur Umsetzung dieses Auftrags wurden von der Arbeitsgruppe Info-Materialien zum Thema Chancengleichheit im ländlichen Raum erstellt:
  • Erklärvideo: Was ist Gender Mainstreaming? Und was bringt’s?
  • Gender-Infoblätter:
    • Wie besetzt man ein erfolgreiches Gremium?
    • Konzeption von Veranstaltungen
    • Geschlechtergerechte Einladungen
  • Lernen von anderen Ländern: Zugang zum Arbeitsmarkt und existenzsichernde Arbeit für Frauen & Menschen mit Behinderung im ländlichen Raum (Beispiele aus anderen Mitgliedsstaaten)
Alle Dokumente finden Sie auch im Download-Bereich!
Was ist Gender Mainstreaming © Netzwerk Zukunftsraum Land

Downloads zum Thema