Bundesministerin Susanne Raab zu Besuch bei Bäuerinnen im Ländle

Lebendige Infrastruktur für vitalen ländlichen Raum notwendig.
BM Raab zu Besuch bei Bäuerinnen im Ländle.jpg
BM Raab zu Besuch bei Bäuerinnen im Ländle. Landesbäuerin Andrea Schwarzmann begrüßte Ministerin Susanne Raab, Landesrat Christian Gantner und engagierte Bäuerinnen auf dem Mottnerhof in Braz zum Austausch. © Bernd Hofmeister02
Die Bundesministerin für Frauen und Integration, Susanne Raab, besuchte Ende Juli das Land Vorarlberg. Für sie war es ein Anliegen, die Themen der Bäuerinnen mit nach Wien zu nehmen. Grundlegend ist eine lebendige Infrastruktur, damit junge Familien zukünftig in den ländlichen Regionen bleiben und sich niederlassen, erklärte Sie. Landesbäuerin Andrea Schwarzmann und ein kleiner Kreis von Bäuerinnen hat sich mit Raab zusammengesetzt und es wurden Themen wie die Kinderbetreuung am Hof, rechtliche Angelegenheiten sowie die Absicherung der Bäuerinnen in der Pension diskutiert. Auch die betriebliche Situation, wie sie während Corona auf den Höfen ist und war, wurde besprochen.

Themen waren ebenso die Charta für Partnerschaftliche Interessenvertretung sowie Frauen als Funktionärinnen in der Land- und Forstwirtschaft.